Kategorien
Lifestyle

Citytrip nach Leipzig: Unternehmungen zu zweit

Leipzig wirkt anziehend, denn viele Besucher, die einmal in Leipzig waren, kamen wieder. Aber was genau unterscheidet Leipzig von anderen Städten wie Dresden und Erfurt? Die Stadt bietet eine bunte Mischung aus Kultur, Tierparks und einem belebten Nachtleben. Zu zweit gibt es viel zu entdecken und das sind die Favoriten.

Stadttour ohne Guide

Warum extra einen Guide ordern, der einen zu den schönsten Plätzen der Stadt führt und nicht selbst auf Entdeckungstour gehen? Verständlich, dass das alte Rathaus von Leipzig irgendwie gesehen werden muss und will. Auch der Platz vor dem Rathaus ist schön anzusehen, aber besonders in den Gassen der Stadt gibt es mehr zu entdecken als die typischen Touristenorte der Stadt. Mit viel Liebe haben die Leipziger ihre Häuser dekoriert, manches ist das ganze Jahr über zu sehen, anderes nur im Winter oder im Sommer, abhängig davon, für welche Dekoration sich der jeweilige Haushalt entschließt, zu präsentieren. Duftende Blumen oder kreative Beleuchtungen im Winter, eigentlich müsste man mehrmals nach Leipzig, um die Stadt von allen Seiten und in allen Jahreszeiten kennenzulernen.

Escort Leipzig

Ethnische Geschichte im Museum

Das klingt am Anfang etwas wie Ethik-Geschichtsunterricht, ist aber in Wirklichkeit einer der interessantesten Orte. Häufig wird die Frage gestellt, was eigentlich typisch deutsch ist und die Antwort darauf fällt schwer. Warum das so ist, verrät das GRASSI Museum, welches sich mit der ethnischen Geschichte auseinandersetzt und die größte Sammlung an Exponaten dazu ausstellt.

Mahnmal der Leipziger Geschichte

1813 gab es bei Leipzig eine unfassbare Völkerschlacht, bei der über 110.000 Menschen starben. Das Völkerschlachtdenkmal erinnert an diese schreckliche Geschichte, ohne aufdringlich zu wirken oder Schuldgefühle zu vermitteln, wenn man sich intensiver mit dem Ereignis auseinandersetzt. Das Denkmal ist von einem Blumenpark eingerahmt, es gibt Sitzbänke, wo Besucher zu zweit die Ruhe genießen können.

Leipziger Zoo

Zugegeben, Zoos haben heute teils keinen guten Ruf, was durchaus verständlich ist, denn Tiere gehören in die freie Wildbahn und nicht in Käfige oder Aquarien. Ohne die Zoos würde es eine Vielzahl an Tierarten nicht mehr geben, denn der Mensch vernichtet in einigen Gebieten den Lebensraum vieler schutzbedürftiger Tiere. Um sie vor dem Aussterben zu bewahren, setzen sich Zoos heute für die Erhaltung der Artenvielfalt ein. Einige der bedürftigen Tiere sind im Zoo Leipzig zu sehen.

Gute Stimmung beim Essen

Was in Leipzig auf den Tisch kommt, erfahren Reisende zu zweit im Barthels Hof, einem der ältesten und besten Einkehrmöglichkeiten der Stadt. Gutes Leipziger Bier ist dort ebenso garantiert wie das Leipziger Allerlei. Eine weitere Empfehlung auf 120 Höhenmeter ist das Panorama Tower Restaurant. Falls Sie keine passende Begleitung haben, probieren Sie doch ein Escort in Leipzig

Bildnachweis: Daniel/Adobe Stock